Kontakt:
Haus Buchholz
Ferienwohnung & Imbiss
Mühlberg 21
18565 Kloster/Hiddensee
Telefon (03 83 00) 6 06 10


Spruch des Tages

Urlaub: Dortsein statt Dasein ...
(Karl-Heinz Karius)

Willkommen im Haus Buchholz


Von den Einheimischen wird Hiddensee liebevoll das "söte Länneken" genannt.
Rund 1200 Menschen sind es, die die knapp 19 Quadratkilometer große Insel als ihre Heimat bezeichnen. In Kloster, im Norden der Insel gelegen, befindet sich das Haus Buchholz. Aufgrund seiner zentralen Lage und des hauseigenen Fahrradverleihs können Sie von hier aus zu Entdeckungsreisen über das schöne, autofreie Eiland starten. Wir organisieren für Sie auch gerne Kutschfahrten und Reittouren. 

Einer der bekanntesten Liebhaber Hiddensees war Gerhart Hauptmann ..,
dessen Gedenkstätte sich in Kloster befindet. Das Heimatmuseum am Ortseingang von Kloster sollte man auf jeden Fall besichtigen. Hoch oben, vom Dornbusch aus, kann man das Panorama der Insel genießen. Wem das dann immer noch nicht hoch genug ist, der kann auch den Leuchtturm besteigen, um einen unvergesslichen Blick über die Insel zu genießen.

Die Insel erreicht man nur per Schiff.
Entweder von Stralsund aus oder ab Schaprode auf Rügen. Diese Überfahrt ist mit ca. 45 Minuten die schnellste Fährverbindung nach Hiddensee. In Schaprode kann man aber auch ein Wassertaxi nehmen und erreicht so die Insel in knapp 15 Minuten.

Gönnen Sie sich einen unvergesslichen Urlaub
auf der unvergleichbar schönen Insel Hiddensee!



Bilder vom Haus Buchholz
01 Haus Buchholz
01 Haus Buchholz
02 Ferienwohnung
02 Ferienwohnung

Rügen von A bis Z: Ummanz, Insel

Die etwa 20 Quadratkilometer große Insel (ca. 710 Ew.) an der Westküste Rügens ist seit 1901 mit Rügen durch eine Brücke verbunden. Ummanz ist bekannt durch seine vielfältige Pflanzenvegetation und seltenen Vogelarten, gehört zum Nationlpark Vorpommersche Boddenlandschaft und ist ein bedeutender Rastplatz durchziehender Kraniche, es gibt Beobachtungsstände.
In der spätgotischen Dorfkirche Waase befindet sich ein fünftüriger Klappaltar, der wahrscheinlich 1520 in Antwerpen geschnitzt wurde. Ursprünglich wurde der Altar für die Nikolai-Kirche angefertigt, gefiel dem Pastor aber nicht und gelangte durch verwandschaftliche Beziehungen des Besitzers nach Waase.
Das Ostsee-Camp Suhrendorf ist einer der größten Campingplätze Rügens und bietet vielseitige touristische Möglichkeiten zu Lande und zu Wasser. Das Jugendorf Jumm ist besonders für junge Leute eine interessante Adresse.